Saisoneröffnung im Segeln mit Gothaer-Junior-Cup des SV Turbine Rostock

Gelungener Saisonauftakt der Nachwuchssegler

Rostock „Endlich wieder aufs Wasser“, war am Sonnabend und Sonntag der Tenor des Segelnachwuchses, denn traditionell wurde mit der Veranstaltung des Rostocker Segler-Vereins Turbine, die seit 2007 nach dem Förderer Gothaer-Junior-Cup heißt, die neue Saison eröffnet. Immerhin 47 Boote mit ihren Besatzungen waren in fünf Wertungsklassen am Start, um die ersten Wettfahrten zu absolvieren. Der Gothaer-Junior-Cup war gleichzeitig der erste von vier Läufen zur Rostocker Stadtmeisterschaft 2011 der Nachwuchssegler. Trotz des frühen Termins hatten die jungen Segler, die nicht nur aus der Hansestadt kamen, in der Dierkower Bucht bei Sonnenschein und konstantem Wind aus West bis Nord richtig gute Bedingungen.

In sieben Wettfahrten mit der optimalen Punktzahl von 5 Punkten setzte sich Lukas Brandt (YCW) in der Bootsklasse Laser Radial als Sieger durch.
Foto: Wolfgang Groß

Während die Bootsklassen Optimist und Cadet insgesamt 6 Wettfahrten zu absolvieren hatten, mussten die 420er und Laser insgesamt siebenmal den Kurs absolvieren. Bei den „Optimisten“ gab es noch eine Extrawertung für die Teilnehmer unter zehn Jahren. Bei bester Stimmung, guter Versorgung und in der Moderation von Olympiakandidat Matthias „Matze“ Bohn verfolgten viele Zuschauer das Geschehen auf dem Wasser. Das Team um Wettfahrtleiter Rainer Arlt sorgte an beiden Tagen für einen reibungslosen und fairen Ablauf, so dass am Sonntagnachmittag dann die besten Nachwuchssegler in ihren Bootsklassen geehrt werden konnten. Sie erhielten die Siegerpokale und –preise. Alle Teilnehmer bekamen Urkunden. Entsprechend der Tradition der Segler kamen die Sieger oder zumindest ein Besatzungsmitglied danach mehr oder weniger mit dem Wasser in Berührung. Am besten darauf vorbereitet war Opti-Sieger Konstantin Fensky vom Rostocker Segelverein Citybootshafen 92. Er hatte als einziger noch Trockenanzug und Schwimmweste an.

Insgesamt war es wieder ein Saisonauftakt nach Maß, der da vom kleinsten Rostocker Segelverein organisiert wurde. Fast jedes Mitglied vom SV Turbine fasste dabei mit an und bescherte den Nachwuchsseglern zwei richtig gute Wettkampftage.

Die Sieger in den einzelnen Bootsklassen beim Gothaer-Junior-Cup 2011 sind Lena Moll (WSC) und Anna Reimann (SVTR) bei den 420er, Marie-Luise und Sophie-Charlotte Gräfe (RSC 92) bei den Cadets, Lukas Brandt (YCW) bei den Lasern und Konstantin Fensky (RSC 92) bei den Optimisten B. Die Sonderwertung in dieser Bootsklasse für U10-Starter (Jahrgang 2002 und jünger) ging an Roko Oliver Karl Mohr vom Rostocker Yachtclub.

rkud