Aktivitäten

Fahrten- und Regattasegeln

Im SVTR findet der Segelsport auf unterschiedlichste Weise statt – vom bedächtigen Fahrtensegeln bis hin zum aktiven Regattasport, letzteres natürlich besonders in der Jugendgruppe.

Alljährlich im Frühjahr veranstaltet der SVTR den Gothaer-Junior-Cup – ein Ereignis, zu dem sich zahlreiche Kinder und Jugendliche aus Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus auf unserem Vereinsgelände versammeln.

Die Teilnahme an der Rostocker Freitagsregatta bietet Gelegenheit, allwöchentlich in allen Bootsklassen auf der Warnow gegeneinander anzutreten und sich mit den Bewerbern anderer Vereine zu messen.

Gemeinsame Veranstaltungen wie etwa das An- und Absegeln erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Segeltouren führen manchmal nur zum Schnaterman, aber bei genügend Zeit auch deutlich weiter nach Rügen, Dänemark, Schweden oder wo sonst uns der Wind hinweht.

Vereinsschiffe

Für die Jugendgruppe werden Jollen der Klassen Optimist, Laser und 420er zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus zählen zwei vereinseigene Kielboote zur Flotte des SVTR. Diese werden mit Unterstützung des Vereins von der zugehörigen Stammcrew unterhalten.

Willing 31

Im Jahre 2010 konnten wir uns nach langer Suche ein neues Jugendschiff kaufen, das für diejenigen Vereinsmitglieder gedacht ist, die für die Jollen zu groß geworden sind, deren Interesse am sportlichen, wettkampfmäßigen Segeln dennoch nicht erloschen ist. Diese Segelsportler betreiben das Schiff, erweitern ihre Kenntnisse und Erfahrungen im Regattasport und bilden sich in der Küstenschifffahrt aus.

Wir haben es auf den Namen »La Paloma« getauft.

Typ
Willing 31
Rigg
topgetakelt
Länge über alles
9,45 m
Länge Wasserlinie
7,67 m
Breite
3,12 m
Tiefgang
1,60 m
Gewicht
3175 kg
Ballast
1179 kg
Gebaut
1976 – 1984
Anzahl
400
Hersteller
Scandia Plast Boatworks NOR
Designer
Jan H. Linge
EmKa 43

Durch einen glücklichen Zufall konnte die Vereinsflotte im Jahr 2015 um ein weiteres Kielboot erweitert werden. Auch für dieses Schiff formiert sich eine Crew aus den Reihen der Mitglieder und kommt für den Unterhalt auf. Als echtes seegehendes Schiff nimmt es an Seeregatten teil und dient der Aus- und Weiterbildung in der Seeschifffahrt.

Es trägt den Namen »Phoenix«.

Typ
EmKa 43
Rigg
7/8
Länge über alles
12,60 m
Länge Wasserlinie
10,06 m
Breite
3,05 m
Tiefgang
1,80 m
Gewicht
6700 kg
Ballast
3300 kg
Gebaut
1978 – 1984
Anzahl
Nicht bekannt
Hersteller
EmKa-Werft Bremen
Designer
Elvström/Kjaenulff